pixelMotolat
 
IV. Unterwegs im argentinischen Zweistromland und in Misiones, dem Land der roten Erde
(13.-19.08.2003)

Nach dem erholsamen Aufenthalt im Hochseedampfer wollen wir auf direktem Weg die Cataratas del Iguazú erreichen, einen der schönsten Wasserfälle der Welt (laut Reiseführer). Im Eilschritt geht es an 2 Tagen durch die argentinischen Bundesstaaten Entre Rios und Corrientes, die aus weiten sumpfigen Flächen bestehen, auf denen hauptsächlich Viehwirtschaft betrieben wird. Abgesehen von der Weite des Landes ist kein größerer landschaftlicher Unterschied zu Europa auszumachen, man fühlt sich wie daheim.

Im sogenannten Zweistromland oder argentinischen Mesopotamien haben sich seit Ende des 19. Jahrhunderts aus Rußland vertriebene Juden und andere Europäer niedergelassen. Auch viele Deutsche. Und so begrüßt man uns in der ersten argentinischen Raststätte, die wir betreten, auf Deutsch. Um einen Konterpunkt zu der eben erlebten Gastfreundschaft zu setzen, rasseln wir in eine Polizeikontrolle, die uns nach vergeblicher Suche nach unvollständigen Dokumenten eine Geschwindigkeitsübertretung anlastet. Kosten: 735 Pesos (ca. 310 Euro). Eine halbe Stunde später haben wir dem feisten Polizisten einen Preis von 50 Pesos abgerungen, der von ihm per Handschlag und natürlich ohne Quittung besiegelt wird. Das ist sicher immer noch zu hoch, wir sind aber neu im Land und müssen wohl etwas Lehrgeld zahlen. Ab sofort versuchen wir, im Windschatten der LKWs allen zukünftigen Polizeiposten aus dem Weg zu gehen. Das erweist sich jedoch als unnötig, die nächsten Kontrollen verlaufen problemlos und freundlich.

An einer kleinen Raststätte am Weg ließ ich das mittlerweile reparierte Thermometer irgendwo auf dem Moto liegen. Beim Anfahren muß es in rasantem Bogen davongeflogen sein. Bestimmt hat es ein kleines Kind gefunden und kann sich ab sofort von 8 verschiedenen Melodien wecken lassen oder im Heimatkundeunterricht die Wetterkarte bis auf eine Nachkommastelle genau ausfüllen. "Aber nur bis -9° Celsius!", möchte ich ihm noch zurufen, doch da sind wir schon in Misiones, dem Land der Pinien, Zedern und der allgegenwärtigen roten Erde. Als erstes kaufen wir ein neues Thermometer, ein gutes analoges, mit Alkohol drin. Vielleicht einmal unsere letzte Reserve in kargen, steinigen und windigen Hochebenen, wer weiß das schon?

In den Sierra de Misiones erfahren wir endlich die ersten bergigen und kurvigen Strecken - eine Wohltat nach dem flachen und geradlinigem Mesopotamien! Und: die erste staubige Erdpiste kommt uns unter die Stollenreifen, die damit endlich etwas ernsthaftes zu tun bekommen. Es tat schon weh, dem Gummi beim Abrubbeln auf dem Asphalt zusehen zu müssen. An die 80 Kilometer geht es auf roter Erde durch den Urwald von Misiones, bis an die Saltos del Mocona, die mit 3 km den längsten Wasserfall der Erde darstellen. Nur per Waten durch den Rio Uruguay kommt man bis zur Abbruchkante und steht dann auch unmittelbar vor einer der vielen Stellen, an denen das Wasser nach unten schießt. Lustig zuzusehen, wie sich die wenigen Touris durch die Stromschnellen quälen. Wir haben ja fleißig in der Sächsischen Schweiz geübt, kein Problem also!

An der Station der Parqueguardia (Wildhüter) stellen wir die Zelte auf und verbringen einen Tag im grünen Dschungel. Langsam beginnt es, warm zu werden. Mittlerweile sind wir 2.000 km näher an den Äquator gekommen, und das spürt man auch. Weiter geht es auf 130 km Waldweg, die wieder mordsmäßigen Spaß bereiten. Beim Grenzübertritt nach Brasilien werden wir vom (wiedereinmal) deutschstämmigen argentinischen Zollchef persönlich verabschiedet und gelangen problemlos nach Brasilien, ohne die befürchtete hohe Kaution zahlen zu müssen. Der brasilianische Zollbeamte fährt BMW und findet Deutschland toll. Eine gute Basis, wie wir finden. Alles in allem eine vertraute Stimmung im Niemandsland. Und alle sind so freundlich, schon seit Wochen. Was machen wir nur richtig?

 
ron, Dienstag, 7. Oktober 2003, 13:57
Vorsicht
... Was machen wir nur richtig?

Ich will zwar nicht unken und Euch die unbeschwerte Stimmung versauen, aber Erfahrungen haben gezeigt: immer wenn ich das Gefühl hatte alles läuft wunderbar kam der Teufel mit irgeneinem Hackentrick, um die Stimmung ins Bodenlose zu reißen. Ja, vor allem wenn Frauen im Spiel sind ist das wohl die Regel (hier kommt möglicherweise das mentale Verhältnis zu Euren Motorädern ins metaphysische Spiel). Mit wilder ungestümer Lebenslust lässt sich dieser Hinweis aber ignorieren.

Also, auf den, lässt Euch die Stimmung auch vom bevorstehenden bei Rahmen- und Felgenbruch nicht verderben.

Viel Glück, Ron

PS.: die Fortsetzung mit den römischen Ziffern gelingt ganz gut und baut einen gewissen Spannungbogen auf.

... link  

 
fuerst, Dienstag, 7. Oktober 2003, 19:45
Ede und Unku?
Nene, keene Bange. Wir sind noch am Boden der Tatsachen und letztlich verhalten wir uns so, wie es uns unsere Eltern beigebracht haben: bescheiden im Auftreten und schnell beim Zugreifen, oder was in der Art. Jedenfalls scheint es eine gute Basis zu sein. Was die Mental-Beziehung zu den Motos betrifft: Keiner würde mit dem anderen tauschen wollen. Höchstens Ulf, aber er würde es bestimmt nicht zugeben (hihi). Ansonsten ist das Moto nicht viel mehr als Ausrüstung, so wie für den Bergsteiger das Seil, oder für die Prostituierte das Kondom. Man gibt im zu trinken, schmiert es regelmäßig ab oder spendiert ihm einen neuen Pneu (in Oruro hatte ein Mini-Händler 6 passende Reifen auf Lager - kaum zu glauben.) Tut man das alles, lohnt es einem das Moto mit sofortiger Gasannahme und zuverlässigen Slides im Sand oder Schotter.

Ja, und was die Frauen betrifft, so ist das Ziel klar (Buenos Aires, zur Erinnerung) und wir sind auch meistens nur einen Tag am selben Ort. Wie sollen sich da mentale Dinge - Gefühle womöglich - aufbauen, zumal man abends totmüde über dem kaum berührten Glas Cerveza sitzt?

Soweit, so gut. Bislang waren wir dem Teufel immer eine Motolänge voraus, oder haben seine Tricks mit der genannten ungestümen Lebenslust überrannt. Gemeinsam ist man stark und der Teufel ist ja nur allein! Außerdem kennt man die Tricks nach reichlich 2000 Jahren mittlerweile, oder?

... link  

 
ulef, Mittwoch, 8. Oktober 2003, 03:55
Mentales
Wenns der Bernhard auch nicht glauben wird: auch ich wuerde nicht tauschen wollen. Verbindet mich mit meinem Mopped doch mehr als nur die Sitzbank. Auch ist der Vergleich mit einem Kondom nicht ganz passend. Denn die Xt erhoeht doch eher den Spass am Reisen. (Mein Umgang mit Kondomen wurde hier ja schon mehrfach diskutiert.)
Also wie gesagt, in dieser Hinsicht keine Chance fuer Hackentricks...

... link  

 
dieter, Mittwoch, 15. Oktober 2003, 23:44
reisewarnung bolivien
hallo, ihr drei,

da ihr irgendwo durch bolivien zischt, kurz die information des auswärtigen amtes, die am 13. oktober ihren sicherheitshinweis zu bolivien in eine reisewarnung umformuliert haben und dazu schreiben: "Angesichts der verschärften innenpolitischen Lage wird derzeit vor Reisen nach und durch Bolivien gewarnt... Die innenpolitische Situation in Bolivien droht weiter zu eskalieren. Für diese Woche wurden weitere Proteste angekündigt. Es muss mit erneuten gewalttätigen Ausschreitungen und Zusammenstößen gerechnet werden."
(http://www.auswaertigesamt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=19&land_id=23)

laut den Medien war es in der letzten woche zu heftigen auseinandersetzungen zwischen soldaten und blockierern im industrievorort el alto am rande von la paz gekommen. die innenpolitische situation ist im eimer. ausländische airlines haben ihren flugverkehr eingestellt. einige strassen sind partiell gesperrt, u.a. die nach arica/chile (wahrscheinlich direkt vom aa an euch gerichtet: "Aus Gründen der persönlichen Sicherheit wird dringend abgeraten, Straßenblockaden zu durchbrechen.").

also, schafft eure ärsche raus aus diesem land und gönnt euch ein attraktives alternativprogramm.

take care! dieter

... link  

 
fuerst, Donnerstag, 16. Oktober 2003, 02:32
Re: Reisewarnung Bolivien
Keine Bange dort draußen - wir sind mittlerweile in Chile! Obwohl es im Hinterland Boliviens (Uyuni etc.) keinerlei Probleme gab. Die großen Bloqueos (Straßensperren) der Indios und anderen Protestler - die das mit vollem Recht tun! - konzentrieren sich hauptsächlich auf die großen Städte und da sind wir schon seit Wochen durch. Die einzige kleine Bloqueo, die wir erlebten, war ein großer Spaß für die Blockierer: Ein paar Gringos mit dicken Motorrädern - völlig uninteressant. So soll es übrigens überall ablaufen...

... link  

 
ulilili, Sonntag, 19. Oktober 2003, 22:11
Harte Jungs...
Hallo Ihr Drei,
würde mir nie Gedanken um Euch machen, aber das liegt wohl auch daran, das ich selbst schon solcherlei Blockaden miterleben konnte. Das Leben steck doch voller Überraschungen. Zu Hause kann Frau einen herrlichen Herbst genießen. Da es aber langweilig ist vom Stubenfenster aus oser gar vom Kaffeefenster bin ich heute mit noch ein paar tausend anderen mittendurchgerannt und hab den ersten Halbmarathon meines bestimmt noch recht langen Lebens gemeistert. Berni ich freu mich schon wieder auf eventuelle Lauftrainings im abendlichen Alaunpark denn ohe Bodyguard hab ich jetzt immer in der beleuchteten Stadt laufen müssen! Also denn noch viel Spaß mit Euren Motos und dem Rest.
Eure Uli

... link  

 
fraenze, Donnerstag, 23. Oktober 2003, 13:42
Und täglich grüsst das Murmeltier
Yia sas Männers,
tikanete? Endlich mal wieder viele liebe Grüsse aus dem saukalten, heute zur Abwechslung aber mal sonnigen Freiberg an euch in die weite Ferne! Gut zu hören, dass ihr Bolivien schon den Rücken gekehrt habt und immer noch gutes Sitzfleisch beweist. Lasst es euch gut gehen und noch jede Menge aufregende Erlebnisse im kunterbunten Südamerika =o)

Cherete,
Fränze

... link  

 
dieter, Donnerstag, 23. Oktober 2003, 23:15
chile tipps
hallo, jungs,

ulf fragte an, was in chile sich lohnt, anzuschauen. auf alle fälle santiago. einfach drei, vier tage durch stadt laufen (gut für eure durchblutung) und die sauberkeit beachten - wie glatt geleckt! als hostel kann ich eins empfehlen, dass von ein paar durchgeknallten juden betrieben wird, sehr sauber, preiswert und mit einem wunderbaren grünen innenhof. habe den namen aber vergessen. steht aber im lonely planet (irgendwas mit casa de hebreo). als städte sind auf alle fälle eine durchfahrt wert: valparaiso und concepción. noch weiter südlicher valdivia und puerto montt. dort kommt euch dann vor, als ob eure grossmütter auf der strassen gehen. alte, deutsche nazifrauen ohne ende, die es nochmal krachen lassen, bevor die pflegeversicherung fällig wird. ab p. mont wird es dann auch schlagartig kälter.
im süden ist die halbinsel chiloé wunderbar. einsam gelegen, keine touristen, dafür aber wale, pinguine und seelöwen bis zum abwinken. macht ja keine geführte tour! kostet nur. in chiloé ist alles umsonst (so jedenfalls 1999), bis ihr die viecher nicht mehr sehen könnt.
beachtet aber, dass chiloé von santiago mind. 3000 (?) km entfernt sind. aber die strassen sind ok.
von puerto montt geht alle drei tage ein postschiff nach punta arenas (wenn ihr das macht, dann schon mal nach tickets in einem reisebüro unterwegs fragen, da die schiffe immer ausgebucht sind; ticket kostete damals umgerechnet 200 us-dollar). die fahrt dauert drei tage und ihr müsst mind. einmal kotzen wegen sturm. aber es ist beeindruckend, wenn ihr an den eisbergen entlang fahrt. und es gibt wieder wale etc. zu sehen.
in punta arenas seid ihr dann direkt im nationalpark torres del paine. berge und gletscher bis zum nächsten bier. für pseudo-reinhold messners eine wahre freude. für mich wars es nur arschkalt.
von dort kann man aber sehr lescher nach argentinien fahren, allerdings sind die strassen eine katastrophe. und passt auf die japaner auf, die mit dem rad von alaska bis nach ushuaia (südlichste stadt der welt) unterwegs sind und die strassen versperren.
was auch immer ihr macht, chile im grossen und ganzen lohnt, da es v.a. zivilisiert ist. achtet mal auf die bettler (im vergleich zu bolivien oder argentinien). oder auf taschendiebe. ich habe keine gesehen.

grüsse aus dem berliner herbst - dieter

... link  

 
ulef, Donnerstag, 6. November 2003, 03:26
re: chile tips
hola dieter,

schoene tips und wir halten uns auch dran. So mas o menos. Stadtrundgaenge hatte ich in Antofgasta bis zum abwinken. Sozusagen zwangsweise, 10 tage lang, dann fuhr die Xt wieder. Nun kenne ich die city aus dem ff.
Schoener wars allerdings in Valpariaso wo die werten kollegen meiner Ankunft harten. Die stadt macht auch frueh um sechs noch einen guten eindruck. Dafuer sind wir durch santiago nur duchgefahren, die gletscher rufen.
Soweit sind wir allerdings noch nicht gekommen. Bernhard arbeitet noch in Valpo und wir (der rest) haben in hoehe temuco erst mal nationalgeparkt. So richtig mit wandern und so. Sogar unsere seit 8000 km nutzlos mitgefuehrte miniangelausruestung haben wir mal zum einsatz gebracht. Damit hatte die Forelle im park wohl nicht gerechnet! Mhm!
Jetzt sind wir erst mal wieder zwangsgeparkt. In temuco. Allerdings ist es diesmal nicht die Xt, sondern die bmw. Sie wirkt grad etwas antriebslos. Aber was die chilensiche bmw-vertretung nicht gebacken bekommt, schafft der oertliche Motoschrauber. Morgen ist der Kardan wieder ganz und wir arbeiten uns auf deiner Liste gen sueden vor. Erst mal bis puerto mont. Und dann sehen wir mal weiter und hoffentlich bernhard wieder.

gruesse
ulf

... link  

 
u, Montag, 17. November 2003, 22:26
es weihnachtet sehr..
Hallo Ihr drei,
Klasse Fotos!! War damals auch auf dem Salar de Uyuni Habe herzlich geschmunzelt wegens Eurer Schilderkampagne! Wie lang bleibt Ihr eigentlich noch? Ein Freund von mir fliegt Anfang Dez auch nach Chile und kennt sich gut im Süden aus, hat dort Connections Ihr könntet paddeln etc. aber wahrscheinlich bleibt Ihr lieber Euren Motorrädern treu?! Also Hasta pronto bis zum Wiedersehensglühwein!

Ulili

... link  

 
fuerst, Mittwoch, 19. November 2003, 15:42
hier eher nicht..
Hello Ulili, haste die Pyramide schon aufgestellt und den anderen Krimskrams? Freue mich schon auf einen Gluehwein bei Euch...:)

Wir stehen jetzt kurz vor Buenos Aires und die Moto-Reise ist fast zu Ende. Ich werde mich nochmal aufschwingen (per Bus), und nach Sucre kurven. Dort war es am schoensten und ich will mein Spanisch verbessern in irgendeiner Spanisch-fuer-Touris-Schule. Am 21.12. geht dann der endgueltige Rueckflug in die Heimat, dann hat das Leben mich wieder. Was schoen und traurig ist, beides zugleich...

Berni

... link  

 
lemon, Freitag, 28. November 2003, 00:31
Heiliger Bimbam!
Sowas! Und ich dacht die im tiefen Sachsen sind immer ein halbes Jahr hinterher. Nun bin ich es, der erst jetzt von eurem beinah abgeschlossenen "Ausflug" erfaehrt.

Wir haben es dieses Jahr mit Ladachen nur bis ans Schwarze Meer und einmal quer durch Rumaenien/Bulgarien geschafft.

Ach, wenn ihr schonmal in der Ecke seit sollteter evt. MZ-Ron besuchen, der wohnt irgendwo in Paraguay. Moooment, Mzgesl-Archiv angeworfen...
ASUNCION!http://personales.conexion.com.py/~rolgiati/

Im Uebrigen hat diese Seite mit Netscape 4.7 keinen Bock (vgl. http://www.dieseitehatzurzeitkeinenbock.de)

Kommt mir gut wieder heme.

c.

... link  

 
fuerst, Sonntag, 26. Oktober 2003, 02:08
Re: Und täglich grüsst das Murmeltier
...und wir natürlich auch. Vor allem zur bevorstehenden Trauung! "Ohne uns?" fragt Mathias von hinten, doch man kann nicht alles haben, ge? So also unsere virtuellen Grüße und eine schöne Party!

... link  

     Backlinks
55 http://motolat.fuersten.info/forum/
6 http://www.google.de/search?q=misiones&hl=de&lr=la...
3 http://www.google.de/search?hl=de&q=reisewarnung+b...
2 http://www.google.at/search?hl=de&q=reisewarnung+b...
2 http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=Fr%C3...
2 http://www.google.de/search?hl=de&q=reisewarnung+b...
2 http://www.google.de/search?q=Bolivien%2B+La+paz&b...
2 http://www.google.de/search?q=misiones&hl=de&lr=la...
1 http://brisbane.t-online.de/fast-cgi/tsc?classific...
1 http://de.search.yahoo.com/search/de?fr=fp-top&y=y...
1 http://search.msn.de/results.aspx?q=www.google.de+...
1 http://search.msn.de/spresults.aspx?q=Ede+und+Unku...
1 http://sucheaol.aol.de/suche/search.jsp?q=nazifrau...
1 http://www.google.at/search?hl=de&q=HL+Bimbam&meta...
1 http://www.google.at/search?hl=de&q=polizeiposten+...
1 http://www.google.at/search?hl=de&q=reisewarnung%2...
1 http://www.google.ch/search?hl=de&q=argentinien+bo...
1 http://www.google.ch/search?hl=de&q=ein+roter+Wass...
1 http://www.google.ch/search?hl=de&q=moto.reise&btn...
1 http://www.google.ch/search?hl=de&q=wetterkarte+mi...
1 http://www.google.cl/search?q=dieter+punta+arenas&...
1 http://www.google.com.ar/search?hl=es&q=reisewarnu...
1 http://www.google.com.pe/search?hl=es&q=Auswaertig...
1 http://www.google.com/custom?q=reisewarnung+bolivi...
1 http://www.google.com/search?num=50&hl=de&q=argent...
1 http://www.google.com/search?q=freiberg+moto&hl=cs...
1 http://www.google.com/search?q=mocona+wasserfall&h...
1 http://www.google.com/search?q=polizeikontrolle+in...
1 http://www.google.com/search?q=torres+del+paine+wi...
1 http://www.google.com/search?q=www.google.de%2b
1 http://www.google.de/search?as_q=&num=10&hl=de&btn...
1 http://www.google.de/search?as_q=Corrientes+Asunci...
1 http://www.google.de/search?client=firefox-a&rls=o...
1 http://www.google.de/search?client=firefox-a&rls=o...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=ISO-8859-1&q=...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=ISO-8859-1&q=...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=Fraen...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=Reise...
1 http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=mz-ge...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=Argentinien+Au...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=Reisewarnung+B...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=bolivien%2B+fo...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=bolivien%2B+pr...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=deutsche+Schul...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=gummi+abrubbel...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=lage+zweistrom...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=mocona%2C+arge...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=nazifrauen&met...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=nazifrauen+bil...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=nazifrauen+fot...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=postschiff%2Bc...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=puerto+mont+bi...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=spanisch+f%C3%...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=thermometer+al...
1 http://www.google.de/search?hl=de&q=wale+S%C3%BCda...
1 http://www.google.de/search?hl=de&rls=GGLD%2CGGLD%...
1 http://www.google.de/search?hl=de&sa=X&oi=spell&re...
1 http://www.google.de/search?num=50&hs=2VB&hl=de&sa...
1 http://www.google.de/search?q=%22um+die+Stimmung+i...
1 http://www.google.de/search?q=+%22Ede+und+Unku%22&...
1 http://www.google.de/search?q=Bolivien+%2B+Reisewa...
1 http://www.google.de/search?q=Bus+Buenos+Aires+Pue...
1 http://www.google.de/search?q=Freiberg,+Reiseb%C3%...
1 http://www.google.de/search?q=Misiones&hl=de&lr=la...
1 http://www.google.de/search?q=Misiones&hl=de&lr=la...
1 http://www.google.de/search?q=Postschiff+Chile&hl=...
1 http://www.google.de/search?q=Postschiff+Chile&hl=...
1 http://www.google.de/search?q=deutsches+Hostel+mis...
1 http://www.google.de/search?q=ede+und+unku&hl=de&l...
1 http://www.google.de/search?q=hostel+arica+chile&h...
1 http://www.google.de/search?q=info+zweistromland&h...
1 http://www.google.de/search?q=pyramide+Asuncion&hl...
1 http://www.google.de/search?q=reifen+abrubbeln&hl=...
1 http://www.google.de/search?q=ushuaia+halbmarathon...
1 http://www.google.de/search?q=valpariaso&hl=de&lr=...
1 http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=...
1 http://www.google.es/search?q=fotos+de+motos+schot...
1 http://www.google.es/search?sourceid=navclient&hl=...
1 http://www.google.lu/search?hl=de&q=Reisewarnung+B...
1 http://www.hotbot.com/default.asp?query=was+am+sch...
  pixel
Online for 3959 days
Last update: 11. Januar, 15:00
pixel
status
pixel
You're not logged in ... login
pixel
menu
pixel
... home
... topics

... Motolat home
pixel
pixel
Oktober 2003
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
pixel
recently modified
pixel
Diavortrag im Antik-Cafe, Freiberg
Gestern gab es ein paar bunte Bilder von unserer Tour ...
by fuerst @ 11. Januar, 14:59
Motolat in 10 Minuten
(Hier ein Überblick für die, die uns bisher ...
by fuerst @ 17. Dezember, 16:29
Motolat in 10 minutes
We, that's Ulf, Mathias and Bernhard, startet in the ...
by fuerst @ 17. Dezember, 16:28
El Motolat en 10 minutos
Nosotros, Ulf, Mathias y Bernhard, empezamos a principios ...
by fuerst @ 17. Dezember, 16:27
Bunt und in Farbe - unsere Reise, jetzt auch für's Auge!
Bilder sagen mehr oder anderes als Worte. Daher haben ...
by fuerst @ 4. November, 16:03
pixel

XML button

made with antville
powered by
helma object publisher